Schwarzwälder Pilzlehrschau

Die älteste, einzigartige Schule für Pilzkunde und Naturschutz

 

Björn Wergen
Werderstr. 17
78132 Hornberg

07833-6300
07833-9559376

info@pilzzentrum.de

logoneulinks

Pilzkundliche Ferienwoche
des Vereins für Pilzkunde Thurgau
Kursleiter: Wolfgang Bohner
Anmeldung und Infos erhalten Sie direkt bei:
Wolfgang Bohner
Bächenstrasse 4
CH-8274 Tägerwilen
Tel: 0041 71 669 25 20
wolfgang.bohner@bluewin.ch

DruckenE-Mail Adresse

Mikroskopische Holzbestimmung

Beginn:
26. Apr 2019
Ende:
28. Apr 2019
Kurs-Nr.:
05/2019
Preis:
140,00 EUR pro Platz (inkl. MwSt.)
Ort:
Pilzzentrum Hornberg
Gruppe:
keine Angabe
Diesen Kurs buchen
Plätze:
15
Trainer:

Beschreibung

Programmablauf für das Seminar

05 Mikroskopische Holzbestimmung

 

 

Dozent: B. Miggel

 

Dauer: 26.-28.04.2019

 

Maximale Teilnehmerzahl: 15

 

Kursbeschreibung

Theorie: In einem dreiteiligen Vortrag werden Holzstruktur und mikroskopische Holzbearbeitung vorgestellt.

Praxis: Die Kursteilnehmer untersuchen frisches, aber auch morsches Holz. Dazu werden feine Handschnitte angefertigt, eingefärbt und als Dauerpräparate eingeschlossen. Für das Färben ist die attraktive Simultanfärbung nach Etzold vorgesehen.

Ziel ist es, die wichtigsten Holzarten mit ihren Mikromerkmalen kennenzulernen.
Die Teilnehmer können ihre selbst erstellten Dauerpräparate mit nach Hause nehmen.

Es ist eine Exkursion in die Umgebung zum Sammeln eigener Holzproben vorgesehen.

IMG 8553 Kopie

 

16 04 29 124016 MB R8 S4 Kopie

 

 

Kursablauf

Fr 26. April 2019
09:30 Begrüßung, Vorstellung der Teilnehmer
10:00 Vortrag: Mikroskopische Holzbestimmung Teil 1
11:00 Vorübung: Handschnitte, Färbung, Dauerpräparate dünner Zweige
12:00 Mittagspause
13:30 – 18:00 Gemeinsame Übungen: Schwerpunkt Nadelholz
Sa 27. April 2019
09:00 Vortrag: Mikroskopische Holzbestimmung Teil 2
10:00 Kurzexkursion in die Umgebung: Gewinnung eigener Holzproben
12:00 Mittagspause
13:30 – 18:00 Gemeinsame Übungen: Schwerpunkt Ringporiges Laubholz
So 28. April 2019
09:00 Vortrag: Mikroskopische Holzbestimmung Teil 3
10:00 Gemeinsame Übungen: Zerstreutporiges Laubholz
12:00 Mittagspause
13:30 Gemeinsame Übungen: Schwerpunkt Zerstreutporiges Laubholz
16:00 Räumung der Arbeitsplätze, Verabschiedung

 

Erforderlich:

Eigenes Mikroskop mit Reagenzien und Zubehör. Mikroskopierkenntnisse werden vorausgesetzt.

Ausländische Teilnehmer: ggf. Steckdosen-Adapter mitbringen.

 

Empfehlenswerte Ausrüstung (zusätzlich zum Mikroskop):

Kleine Bügelsäge, stabiles Frühstücksbrettchen als Unterlage, scharfes Messer, kleiner Hammer, Stereomikroskop, Lupe, Rasierklingen, feiner Aquarellpinsel, feine Pinzette, Petrischale oder Uhrglas, viele Objektträger mit Beschriftungsfeld, Deckgläschen, 1 Objektträger mit 1-3 Mulden, Muttern M8-M10, Pflaster für kleinere Schnittwunden, Objektträger-Magazin zum Lagern der Dauerpräparate während der Heimreise, Joghurtbereiter zum Aushärten der Präparate.

 

Folgende Reagenzien werden im Kurs verwendet:

Dest.Wasser, Etzold-FCA, Isopropanol (100 prozentig), Euparal.

 

Empfehlenswerte Literatur zum Kurs:

  • Fritz H. Schweingruber: „Mikroskopische Holzanatomie“ Birmensdorf 1990.
  • Dieter Grosser: „Die Hölzer Mitteleuropas – Ein mikrophotographischer Lehratlas“ Remagen 2007.
  • Bernd Miggel: „Mikroskopische Holzbestimmung“ (Aufsatz in fünf Teilen) Südwestdeutsche Pilzrundschau.
  •  

Voraussetzungen:

Mikro 1, Mikro 2


Diesen Kurs buchen: Mikroskopische Holzbestimmung

Wenn Sie bereits registriert sind, bitte hier direkt einloggen

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

* notwendige Angaben